Campingworld Neugebauer

Pflegeanweisung und Pflegemittel für Ihr Reisemobil


Zur Pflege zählen wir:

  • Reinigung
  • Aufbereitung bzw. Oberflächenbehandlung
  • Versiegelung/Konservierung


von lackierten Flächen, von Anbauteilen aus GFK und Kunststoff, von Metallen wie  Chrom oder Aluminium, genau so wie der Acrylglasscheiben oder von Gummis und Dichtungen. 

Reisemobile sind eher in noch größerem Maße als normale Automobile den starken Witterungs- und Umwelteinflüssen ausgesetzt. Insbesondere wenn keine Unterstellmöglichkeit besteht und starke Sonneneinstrahlung und UV-Belastung bei längerem Aufenthalt in südlichen Regionen hinzu kommen. Zur Sicherung der Funktionalität, des guten optischen Zustandes, aber auch zum Erhalt der Freude - mit einem Wort: zum Werterhalt Ihres Reisemobiles, ist eine gute Pflege unerlässlich.

Die gründliche Reinigung nach intensivem Gebrauch oder längerer Reise ist das Mindestmaß der Pflege. Dazu bieten sich, je nach Verschmutzungsgrad, ROTWEISS Aktivschaum oder ROTWEISS Intensiv-Reiniger an, um Schmutz, Verunreinigungen, Ablagerungen zu entfernen. Oftmals bleiben - selbst nach Behandlung mit dem Hochdruckreiniger - hartnäckige Insektenreste zurück. Da ist dann die ROTWEISS Reinigungsknete in ihrem Element. Mit dieser blauen Knete lassen sich von der noch nassen Oberfläche die Insektenrückstände durch leichtes Reiben beinahe mühelos beseitigen. Der Vorteil: die Oberfläche wird dabei überhaupt nicht angegriffen, so wie es mit harten Mückenschwämmen oder scharfer Chemie der Fall sein kann. Die Reinigungsknete eignet sich auch um zwischendurch, wenn man am Zielort angekommen ist schnell mal die gröbsten Rückstände zu entfernen.

Grundsätzlich ist vor jeder Oberflächenbehandlung - Politur, Versiegelung oder Konservierung - die Oberfläche erst einmal durch eine Wäsche von Staub und Schmutzpartikeln zu befreien.

Selbst neuwertige, gut erhaltene Oberflächen benötigen regelmäßig eine Versiegelung, einen Schutz gegen Witterungs- und Umwelteinflüsse, ähnlich der menschlichen Haut. Mindestens einmal im Jahr bei Reisemobilen die nicht ganzjährig genutzt werden und unter Dach eingestellt sind, ansonsten zweimal im Jahr. Dafür bieten sich aus dem ROTWEISS Programm das Sprühwachs oder der Lackkonservierer für die lackierten Blech-/Aluminium-Flächen und die ROTWEISS Hochglanzpolitur für die GFK Teile wie z.B. die Frontmaske an. Für Kunststoffoberflächen - außen wie innen - ist die ROTWEISS Kunststoff-Pflege das richtige Mittel. Die Produkte sind alle nur sehr dünn aufzutragen und daher auch leicht und sehr effizient zu verarbeiten.

Wenn der Lack oder die Oberflächen schon etwas in die Jahre gekommen sind oder bisher die Pflege zu kurz kam, muss die Oberflächenstruktur optimiert, das heißt geglättet werden. Denn je glatter eine Oberfläche ist, desto weniger können Schmutz oder sonstige Rückstände daran haften bleiben. Das gilt im Übrigen auch für die ungeliebten Regenstreifen. Chemiekeulen beseitigen zwar erst einmal schnell die schwarzen Streifen, laugen aber die Oberfläche aus, machen sie matt und stumpf und damit kommen neue Streifen umso schneller wieder. Bei einer gut gepflegten und konservierten/versiegelten Oberfläche sind dagegen die - leider nicht zu verhindernden - „Verunzier“- Streifen nicht so stark und sie lassen sich leicht abwaschen.

Zur Optimierung der Oberflächenstruktur bieten sich aus dem ROTWEISS Sortiment je nach Zustand und Material unterschiedliche Produkte an. Hochglanz-Politur und Lackreiniger für junge Lacke, Polierpaste sowie die Schleif- und Polierpaste für „reifere“ Lacke oder GFK- bzw. Kunststoff-Flächen. Die ROTWEISS Acryl- und Plexiglas Polierpaste ist speziell für die Aufbaufenster entwickelt, um die typischen leichten Kratzer von Sträuchern und Ästen oder Hologramme von der Wäsche zu beseitigen und wieder klare Sicht zu haben. Die vorgenannten Produkte sind bequem und einfach mit dem ROTWEISS Handpolierschwamm zu verarbeiten oder - wer hat und es kann - mit einer guten Maschine, für die es ebenfalls von ROTWEISS die Schwämme in entsprechender Größe und Struktur gibt.

Schließlich gilt es an Reisemobilen auch noch Materialien wie Chrom und  Aluminium zu pflegen. Dafür hat ROTWEISS ebenfalls ganz spezielle Mittel. Eine Edelstahl & Chrom Glanzpolitur zur Beseitigung von Korrosion oder anderen Ablagerung, oder für unbehandeltes, uneloxiertes Alu die Aluminium Spiegelglanz-Politur. Eloxiertes Aluminium lässt sich mit der ROTWEISS Polierpaste reinigen, pflegen und schützen.

Die Gelcoat-Oberfläche der GFK-Teile benötigt mehr Pflege als Autolack! Falls dies vernachlässigt oder mit aggressiven Reinigungsmitteln gearbeitet wird, können an der Oberfläche Schäden bzw. Ausbleichungen (weiß erscheint gelblich) entstehen.
Seitens der Hersteller von Gelcoat-Harzen wird darauf hingewiesen, dass die UV-Stabilität bei jedem Farbton unterschiedlich ist. Eine Pflege kann in Abhängigkeit von Farbton und Intensität der Sonneneinstrahlung auch in kürzeren Intervallen notwendig sein. Deswegen ist es sehr wichtig, dass sich auf den GFK-Teilen immer eine Wachsschicht befindet.
Wenn die GFK-Teile durch unkorrekte Pflege bereits Verwitterungszustände aufweisen, sollte man diese alsbald mit Nass-Schleifpapier (1800 SF) und viel Wasser abschleifen. Danach werden diese Stellen mit Lackpolitur aufpoliert und mit Hartwachs versiegelt.

Acryl/ Plexiglas / Weich PVC Scheiben

Verkratzte und stark beanspruchte Scheiben aus Acryl oder Plexiglas - z.B. an Reisemobilen, Booten, Fluggeräten, Motorrädern etc. - lassen sich mit der ROTWEISS Acryl- & Plexiglas Polierpaste wieder „klar machen“.
Tipp:
Bei starken Kratzern - sobald diese deutlich mit dem Fingernagel spürbar sind - sollte zuerst mit ROTWEISS Schleifpaste RUBIN oder mit Nassschleifpapier vorgearbeitet werden. Verwenden Sie einen Polierschwamm oder ein weiches Baumwolltuch. Die Polierpaste bzw. die Schleifpaste auf den Schwamm geben und mit kleinen kreisförmigen Bewegungen polieren. Poliermittelreste mit einem feinen nebelfeuchten Mikrofasertuch nachwischen.
Wichtig: Wenig Material verwenden. Paste nicht trocknen lassen (eventuell ein paar Tropfen Wasser zugeben) und nicht in der Sonne verarbeiten.

Kunststoff
Gerade Kunststoffoberflächen - z. B. Verkleidungen und Blenden oder die Stoßfänger an Fahrzeugen - sind ebenfalls besonders stark Umwelt- und Witterungseinflüssen ausgesetzt. Sie werden spröde, verlieren ihren Glanz und sind dann noch anfälliger für den raschen Alterungsprozess. Abgesehen davon werden die Flächen unansehnlich. Ähnlich der menschlichen Haut, aber auch der Lackoberflächen, sind Kunststoffe gleichermaßen pflege- und schutzbedürftig. Dafür hat ROTWEISS auch ein wirkungsvolles Produkt:
ROTWEISS Kunststoff-Pflege. Das ist eine hochwertige Tiefenpflege für Kunststoffe und Kunstleder im Fahrzeugaußen- und -innenbereich.

Gummi
Oft vergessen werden Gummiteile. Dichtungen, Abdeckungen und Manschetten.
Hier gilt das Gleiche wie für alle anderen Oberflächen. Gummi muss ebenfalls gegen Verwitterung durch Umwelteinflüsse und vorzeitige Alterung geschützt werden. Mit der ROTWEISS Gummi-Pflege Emulsion hat ROTWEISS ein Produkt im Programm das alle Arten von Gummiprodukten nachhaltig schützt, dabei die Elastizität und Abdichtungsfunktionen von Gummiteilen erhält und außerdem das Anfrieren bei Kälte, und somit auch Beschädigungen, verhindert. Zur Anwendung an allen Gummiteilen geeignet wie: Dichtungen, Verschlüssen, Tüllen, Manschetten und an vielen, vielen anderen Teilen oder Gegenständen aus Gummi, ob in Industrie, Handwerk, Hobby oder Haushalt.

Die Emulsion ist leicht und schnell zu verarbeiten. Mit einem weichen Baumwolltuch auftragen und gleichmäßig einreiben. Dadurch entsteht eine reinigende Wirkung und die Emulsion dringt tief in den Gummi ein.

Achtung: Nicht auf Pedale, Lenkrad und Wischergummis anwenden. Dauerhaften Kontakt mit Plexiglas vermeiden.